bild.de, 03. Mai 2017

Von Matthias Herzog, (Kommentare: 0)

bild.de, 03. Mai 2017

Wie lange kann Ronaldo noch SO gut spielen?

Der einzige, der den Portugiesen auf dem Fußball-Platz stoppen kann, ist er selbst.

BILD fragte bei Matthias Herzog nach!

Er sagt: „Ronaldo ist besessen vom Fußball. Sein gesamtes Leben ist darauf abgestimmt. Er macht das, was er liebt. Das lässt ihn täglich als erster auf dem Platz stehen und als letzter den Platz verlassen. Er ist von der Persönlichkeit her eine Mischung aus Macher-Typ und Perfektionist. Er will der perfekte Fußballer sein. Und da es den nicht gibt, findet er immer noch Möglichkeiten, besser zu werden. Und solange Ronaldo noch große Ziele vor Augen hat und sein Körper mitspielt, wird ihn seine Gier nach Titeln weiter antreiben!“

Herzog weiter: „Nach dem Gewinn des EM-Titels mit Portugal fiel Ronaldo in eine Art Loch. Ronaldo hat mit diesem Titel etwas erreicht, was selbst er kaum für möglich gehalten hatte. Somit hat Ronaldo bis auf die WM alles gewonnen. Danach irrte er etwas ziellos umher. Bis vor dem Spiel gegen Bayern München war seine Saison durchschnittlich für seine Verhältnisse. Anscheinend waren ihm die nächsten große Ziele nicht präsent genug oder der Körper nahm sich eine Auszeit.“

Aber wann passiert das? Wie lange kann der Portugiese noch auf diesem unglaublichen Niveau spielen?

Er ist und bleibt ein Phänomen: Cristiano Ronaldo schießt Atletico mit drei Toren im Alleingang ab.

Und dann diese Warnung an die Fußball-Welt!

Herzog: „Mental gehört Ronaldo zu den stärksten Spielern auf diesem Planeten. Das ist unabhängig von seinem Alter. Er wird mit dem Alter mental eher noch stärker durch die Erfahrungen!"

Der Psychologe weiter: „Solange Ronaldo noch Rekorde vor Augen hat, die er noch nicht besitzt, ist seine Grenze der Körper.“

Doch wann sind die Grenzen seines Körpers erreicht?

BILD fragte bei Sport-Mediziner Dr. Ingo Froböse nach!

Der Professor der Deutschen Sporthochschule Köln: „Dieses so hohe Niveau von Ronaldo kann nur gehalten werden, indem er absolut professionell arbeitet. Nicht umsonst hält er sicher eigene Fitnesstrainer und Physio-Therapeuten, die ganz individuell auf ihn zugeschnitten Programme gestalten. Er überlässt eben nichts dem Zufall.“

Und: „Als erstes nimmt die Schnelligkeit ab, bei der wir davon ausgehen, dass es ab dem 25. Lebensjahr langsam rückwärts geht. Aber da er ja ein richtiger Sprinter ist, hat er sehr viel mehr Ressourcen als andere und so fällt es weniger auf. Darüber hinaus  trainiert er diese Fähigkeit sehr intensiv auch heute. Kraft-Komponenten wie Sprungkraft und Schnellkraft kann er auf jeden Fall noch länger halten! Wobei der Aufwand im Training für diese auch immer größer wird.“

Froböse: „Die Leistungsfähigkeit insbesondere im Bereich der Ausdauer kann sich auch verbessern und die kann er noch weiter steigern. Die Kraft kann er sicherlich noch – das haben wir an Klitschko gesehen – sehr lange erhalten. 

Ich gehe davon aus, dass er sein aktuelles Fitnessniveau – vorausgesetzt, er verletzt sich nicht gravierend – über einige Jahre mindestens so stabilisieren kann.“

Quelle: http://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/cristiano-ronaldo/wie-lange-bleibt-er-so-gut-51566560,view=conversionToLogin.bild.html
Foto: Paul Hanna / Reuters

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Jetzt Angebot
anfordern!

Hier